BORSIG Compressor Parts GmbH
Unser Service
aus einer Hand

Ventilerenovierung, Analyse, Optimierung & Modifikation

Ventilerenovierung
Ventilerenovierung

Renovierung

Die Ventile eines Verdichters müssen in bestimmten Wartungsintervallen aufgearbeitet werden. Damit wird die volle Leistungsfähigkeit für den weiteren Einsatz wiederhergestellt. Durch die Renovierung eines Ventils wird die gleiche Standzeit wie bei einem neuen Ventil erreicht. Der preisliche Vorteil einer Ventilrenovierung gegenüber der Herstellung eines neuen Ventils ist unbestritten. Die robusten Ventile können mehrmals nachbearbeitet werden, bevor über eine Neuanschaffung nachgedacht werden muss.

Analyse
Analyse

Analyse und Optimierung

Seit mehr als 30 Jahren hat BORSIG CP Hunderte von Kolbenverdichtern verschiedenster Hersteller untersucht, von denen viele nicht optimal liefen. Durch unsere Analysen und anschließende Optimierung von Verdichtern und Ventilen konnten wir einen optimalen Zustand wiederherstellen.

Modifikation
Modifikation

Modifikation

Treten bei Ventilen häufig Schäden auf oder ist der Betreiber an einer höheren Effektivität seiner Ventile interessiert, lassen sich die meisten Ventile nachträglich modifizieren bzw. optimieren. Daher müssen Verdichterventile nur selten durch Neuventile ersetzt werden. Häufig können die Vorteile von Hochleistungs-Kunststoffen genutzt werden. Modifikationen können in den meisten Fällen ohne hohe Zusatzkosten im Zuge einer Renovierung der Verdichterventile durchgeführt werden. Die Modifikation von Ventilen beinhalten sowohl den Austausch von Schließ- und Dämpferfedern als auch den Austausch der Ventilplatten von Stahl auf Kunststoff. Bei eventuellen Anpassungen der Betriebsprozesse (z.B. Änderung Reinheitsgrad des Mediums, Druckabfall Saugdruck, Druckerhöhung Enddruck) könnte es auch eine Option sein, den Ventiltyp (Plattenform, Ringform) neu zu bestimmen.

PDF-Download

Verdichterventile

BORSIG CP Plattenventile sind universell für alle Gase und Anwendungen geeignet. Die Ventilplatten werden, abhängig von den Einsatzbedingungen, aus verschiedenen Materialien wie PEEK, PA, GFK oder Stahl
hergestellt. Der Vorteil nichtmetallischer Ventilplatten ist die wesentlich bessere Haltbarkeit gegenüber Flüssigkeitsschlägen durch zum Beispiel Kondensate. Unsere langjährigen Erfahrungen zeigen außerdem, dass Folgeschäden an den Ventilen, Kolben und Zylindern bei einem Plattenbruch einer Kunststoffplatte wesentlich geringer ausfallen. Durch das Design der Ventilsitze mit unterschiedlichen Kanalbreiten haben sich die
Ventile auch bei extremen Anforderungen wie stark verschmutzten Gasen über Jahrzehnte bestens bewährt.